Regionalsuche Urlaub in Deutschland - Kartensuche  Suche über Karte

Weinorte - Baden-Württemberg

107 Einträge gefunden • Seite: 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15vorwärts >

Weinort Angelbachtal -  Kraichgau

Gemeindeverwaltung
Schlossstr. 1
74918 Angelbachtal
Tel.: +49 72 65 9 12 00
Fax: +49 72 65 91 20 33

E-Mail schreiben
Webseite aufrufen

Der Ort steht ganz im Zeichen von Friedrich Hecker, der 1811 in Eichtersheim, heute Angelbachtal, das Licht der Welt erblickte. Während der Revolution hatte er im Ort eine große Anhängerschaft, entsprechend hart waren die Strafen nach dem Scheitern.

Angelbachtal | Kraichgau
Heimat des badischen Revolutionärs und Volkshelden Friedrich Hecker

Weinbau: Bekannt ist der Ort vor allem wegen seinen trocken ausgebauten Weinen, die aufgrund des relativ hohen Alkoholgehalts nicht gerade zu den Leichtweinen gehören. Der Riesling dominiert.

Sehenswürdigkeiten: Das barocke, ehemalige Rathaus (1773, diente auch als Gefängnis), die alte Synagoge. Eine der Glocken der evangelischen Kirche stammt aus dem Jahr 1506. Der Schlosspark wurde nach historischem Vorbild neu gestaltet. Weiter: Geburtshaus Friedrich Hecker, Alte Apotheke (in ihr verbrachte der Geograph Friedrich Ratzel seine Lehrjahre).

Feste: Pfingstmarkt (über 40.000 Kerzen erleuchten den Schlosspark).
Feste in Angelbachtal

Geschichte: Im 17. Jh., (während des 30-jährigen Krieges sowie der pfälzischen Erbfolgeauseinandersetzungen) wurden viele Ortschaften im Kraichgau zerstört, besonders schlimm traf es Michelfeld. Nur knapp ein Drittel der Menschen und Bauten überlebten die Verwüstungen. Nicht überlebt hat eine Wasserburg, die durch Brand zerstört wurde.


auf Karte anzeigen
 
Weinort Auggen -  Markgräflerland

Verkehrsamt
Hauptstr. 28
79424 Auggen
Tel.: +49 76 31 36 77 21
Fax: +49 76 31 36 77 33

E-Mail schreiben
Webseite aufrufen

Eine Lage, die für beste Gutedel-Weine bekannt ist, lässt sofort an den Weinort im Herzen des Markgräflerlands denken: Auggener Schäf. Daneben gibt es noch die Lage "Letten". Der Ort hat sich seinen ländlich-idyllischen Charakter bewahrt. Wein und Tourismus bestimmen das Wirtschaftsleben.

Auggen | Markgräflerland
Der idyllische Ort bietet Wein, Kultur und Gesundheit

Weinbau: Die Gemeinde fühlt sich dem Umweltschutz und dem Weinbau besonders verpflichtet. Im Jahr 1989 erfolgte der Start eines landesweiten Pilotprojekts
"umweltschonender Weinanbau" (Dauerbegrünung, Verzicht auf Herbizide und Insektizide). Auf 240 Hektar sind Reben angepflanzt. Bekannt ist auch der Auggener Sekt (Champagnerverfahren).

Sehenswürdigkeiten: 3,5 km langer Weinlehrpfad, Kreuz-Kirche (19. Jh.).

Feste: Winzerfest (Ende Sept.).
Feste in Auggen

Weingüter:  Winzergenossenschaft Auggen

Geschichte: Erste urkundliche Erwähnung erfolgte im Jahr 752 (Ortsbezeichnung: "Anghoma"). Funde (Kupfermünzen) beweisen eine römische Besiedlung im ersten Jahrhundert nach Christus. Geburtsort des Ritters und Minnesängers Brunwart von Augheim (13. Jh.).


auf Karte anzeigen
Weinort Bad Krozingen -  Markgräflerland

Kur- und Bäder GmbH
Herbert-Hellmann-Allee 12
79189 Bad Krozingen
Tel.: +49 76 33 40 08 63
Fax: +49 76 33 40 08 22

E-Mail schreiben
Webseite aufrufen

Die Begriffe "Wein" und "Gesundheit" sind in Bad Krozingen eng miteinader verbunden. Bekannt ist die Badelandschaft "Vita Classica" (lindert Herz-, Kreislauf-, Rheumabeschwerden).

Bad Krozingen | Markgräflerland
Schon die Römer wussten, wo es guten Wein gibt und man richtig kuren kann

Weinbau: Geht auf die Römer zurück. Die bekanntesten Lagen sind: Bad Krozinger Steingrüble und Maltesergarten. Der Gutedel dominiert. Gemeinde legt auf umweltschonenden Weinbau Wert.

Sehenswürdigkeiten: Kurpark, Barockschloss (1579), Glöcklehofkapelle (11.Jh.), diverse Zeugnisse römischer Vergangenheit.

Feste:
Feste in Bad Krozingen

Weingüter:  Winzerverein Hagnau

Geschichte: Der Ort war ursprünglich eine alemannische Siedlung. Ihr Name "Scrozzinga" wird erstmals im Jahr 808 in einer Schenkungsurkunde für das Kloster St. Gallen erwähnt. Viele Jahrunderte war der Ort vorderösterreichisch. 1805 erfolgte der Anschluss an die Markgrafschaft Baden. Die Erbohrung einer Thermalquelle im Jahr 1911 legte den Grund zur Entwicklung Krozingens als Kur- und Baderort. Im Zuge der Gemeindereform (1974) wurden die Nachbarorte Biengen, Hausen, Möhlin, Schlatt und Tunsel eingegliedert. Biengen wurde im Jahr 770 urkundlich erwähnt, Hausen 1147, Schlatt 1130 und Tunsel 852.


auf Karte anzeigen
Weinort Bad Mergentheim -  Kocher-, Jagst- und Taubertal

Tourist-Information
Marktplatz 3
97980 Bad Mergentheim
Tel.: +49 79 31 57-1 35
Fax: +49 79 31 57-3 00

E-Mail schreiben
Webseite aufrufen

Die Kur- und Urlaubsstadt liegt an der Kreuzung der Romantischen Straße und der Württemberger Weinstraße, mitten im Lieblichen Taubertal. Bad Mergentheim ist bekannt als ehemalige Residenzstadt des Deutschen Orden sowie als internationales Heilbad mit vier Heilquellen und attraktiven Gesundheitsangeboten.

Bad Mergentheim | Kocher-, Jagst- und Taubertal
Kur-, Urlaubs- und Weinstadt im Lieblichen Taubertal

Weinbau: In unmittelbarer Umgebung befinden sich drei Weinbaugebiete: Baden, Württemberg und Franken. Als Besonderheit beherbergt die Stadt zwei Anbaugebiete. Im badischen Stadtteil Dainbach wird Wein angebaut, der im Bocksbeutel angeboten wird. Der Stadtteil Markelsheim hingegen gehört zum Württemberger Anbaugebiet.

Sehenswürdigkeiten: Deutschordensmuseum, Wildpark, historische Altstadt, Stuppacher Madonna, Kurpark, Schlosspark, Ottmar-Mergenthaler-Museum, Münsterplatz, Wandelhalle

Feste: Weinfest (Wochenende nach Pfingsten)
Herbstweinfest (Oktober)
Feste in Bad Mergentheim

Weingüter:  Weingärtner Markelsheim eG ,  Weingut Gundling ,  Weingut Urban Schurk

Geschichte: Seit 1096 ist der Weinbau in dem staatlich anerkannten Wein- und Erholungsort Markelsheim urkundlich belegt. Markelsheim war ein altes Reichslehen, das unter Kaiser Heinrich III im Jahre 1054 erstmals erwähnt wurde. Stolz ragt auf dem nahen Engelsberg der alte Wehrturm mit seinen Resten der Befestigung ins Tal und weist auf die geschichtliche Vergangenheit des Stadtteils hin.


auf Karte anzeigen
Weinort Baden-Baden -  Ortenau

Baden-Baden Kur & Tourismus GmbH
Convention & Visitors Office
Schloss Solms, Solmsstr. 1
76530 Baden-Baden
Tel.: +49 72 21 27 52 00
Fax: +49 72 21 27 52 02

E-Mail schreiben
Webseite aufrufen

Die internationale Kur-, Urlaubs- und Kongressstadt ist weltbekannt für ihre Thermen (gehen auf die Römer zurück), ihr Spielcasino, ihre Pferderennen, ihr Festspielhaus. 1971 bis 1975 wurden die Gemeinden Ebersteinburg, Neuweier, Steinbach, Varnhalt, Haueneberstein und Sandweier eingemeindet. Aufgrund der Lage zwischen Weinbergen wird das Umland "Rebland" bezeichnet.

Baden-Baden | Ortenau
Der Wein kommt von den umliegenden Gemeinden in die Kurstadt

Weinbau: In Sachen Wein machten die umliegenden Gemeinden, wie z.B. Neuweier, Steinbach oder Varnhalt, schon früh auf sich aufmerksam. Dort geht der Weinbau auf die Römer zurück. Ein Großteil des Weines ging in die Badestadt Baden-Baden.

Sehenswürdigkeiten: Trinkhalle, Stiftskirche, Staatliche Kunsthalle, Theater, Altes und Neues Schloss, Brahmshaus, Kloster Lichtenthal, Russische Kirche, Römische Badruinen.

Feste: Weinwandertag (Ende Mai), Mittelalterliche Winzertage (Mitte Juni).
Feste in Baden-Baden

Weingüter:  Baden-Badener Winzergenossenschaft e.B. ,  Gut Nägelsförst ,  Weingut Schloss Neuweier ,  Winzerhaus
Hans StichdenBuben

Geschichte: Im Jahr 712 erfolgte die erste urkundliche Erwähnung, 1046 wird das Marktrecht genannt. 1473 kommt Kaiser Friedrich III zur Badekur und zum Fürstentag nach Baden-Baden. Der Leibarzt Dr. Matthäus führt 1601 die Badeschlammkur (Fango) ein.


auf Karte anzeigen

107 Einträge gefunden • Seite: 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15vorwärts >